SG Ersingen 1924 e. V.
SG Ersingen 1924 e. V.
2001-2002
2001-2002
Startseite  > Theater  > Alle Stücke  > 2001-2002
ein Jahr zurück ein Jahr weiter

Der verhinderte Casanova

Schwank in drei Akten von Walter G. Pfaus

Die Ehefrauen von Paul und Thomas entdecken in der Post Briefe an ihre Männer, deren Absender ihnen unbekannt ist. Die Neugierde wird geweckt und schon sind die Briefe, die ziemlich identisch und mit "Deine Rosi" unterzeichnet sind, geöffnet.
Paul ist Ortsvorsteher und erwartet an diesem Tag Besuch vom "RP" (Regierungspräsidium). Für die Frauen steht fest, daß RP nur eine Tarnung für Rosi P. ist. Eifersucht und Rachegefühle bringen die Beiden völlig aus dem Häuschen. Der ausgetauschte Inhalt einer Flasche bringt jedoch den Plan der beiden Frauen durcheinander, deren Folgen auch der sonst sehr wortkarge Sportvereinsvorsitzende zu spüren bekommt.
Als nun plötzlich auch noch die "echte" Rosi auftaucht, kommen die beiden Männer kräftig inst schwitzen und die Verwechselungen scheinen kein Ende zu nehmen.

Wie die Verwechslungen aus der Welt geschafft werden, erfahren Sie bei unseren Vorstellungen.

Aufführungsort: Mehrzweckhalle Ersingen

Vorstellungen

26.12.2001 2. Weihnachtsfeiertag 14.00 Uhr
26.12.2001 2. Weihnachtsfeiertag 20.00 Uhr
28.12.2001 Freitag 20.00 Uhr
29.12.2001 Samstag 20.00 Uhr
04.01.2002 Freitag 20.00 Uhr
06.01.2002 Sonntag 20.00 Uhr


Eintrittspreise

Nachmittagsvorstellung DM 8,00
Kinder ab 8 Jahre DM 4,00
Abendvorstellung DM 12,00
Für die Nachmittagsvorstellung gibt es keine Platzkarten!

Veranstalter: SG Ersingen e. V., 89155 Erbach-Ersingen



Bilder

Zum Vergrößern bitte auf ein Bild klicken

 

Darsteller

Paul Labacher, Ortsvorsteher Harald Weishaupt
Luise, seine Frau Silke Neumann
Eva, beider Tochter Silke Gerster
Thomas Tauber, Freund und Gemeinderat Fritz Gerster
Hanna, seine Frau Christine Weishaupt
Boris Dregger, Sportvereinsvorsitzender Norbert Schrade
Gudrun Herrlich, vom Regierungspräsidium Monika Rist
Rosi Prater, Mädchen aus der Stadt Marion Hermann
Mark Streiter, ihr Freund Jochen Killmann
Regie: Monika Rist
Souffleuse: Claudia Lintl
Maske: Petra Schaffrinna
Ton u. Beleuchtung: Thomas Hinderer
Bühne: Helmut Bayer
  Siegfried Remlinger
  Bruno Hafner
Aufrufe diesen Monat: 30
Aufrufe dieses Jahr: 644
 Druckansicht Pfeil nach oben top
Impressum   Kontakt   Sitemap   Fehler melden
© 2000 - 2017 Sportgemeinschaft Ersingen 1924 e. V.